Zum Inhalt springen

Beiträge über „R+F Digital

Mit R+F ProWeb vereinfachen Sie den Weg zur eigenen Website

Richter+Frenzel bietet gemeinsam mit dem Service-Partner ieQ-systems ein professionelles und umfassendes Dienstleistungspaket zur Erstellung und Pflege einer inhaltlich und technologisch aktuellen, rechtssicheren Webpräsenz an: R+F ProWeb. Branchen-Know-how trifft auf Marketing-Expertise Mit R+F ProWeb präsentieren Sie Ihren Betrieb optimal im Internet, ohne dafür viele eigene Ressourcen einsetzen zu müssen. Die Verbindung aus dem SHK-Branchen-Know-how von Richter+Frenzel […]

Digitalisierung des Tagesgeschäfts – 3-D-Badplanung und Virtual-Reality-Brille überzeugen Ihre Kunden

Digitalisierung des Tagesgeschäfts – 3-D-Badplanung und Virtual-Reality-Brille überzeugen Ihre Kunden

Der Einsatz innovativer digitaler Technologien wird immer wichtiger, wenn es um die operative Unterstützung des Tagesgeschäfts geht. Diese Erkenntnis hat Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg, die Art der Zusammenarbeit sowohl zwischen Fachkräften intern als auch mit Kunden oder externen Spezialisten und eröffnet die Aussicht auf zusätzliche Einnahmequellen durch verbesserte Services. Ein Beispiel: Die Ausstattung Ihrer Mitarbeiter […]

Interview mit Rainer Holtz:
R+F VR-Brille im Praxiseinsatz beim Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

Virtual Reality klingt nach Zukunft und nach Gaming. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk setzt VR-Brillen im Handwerksbereich schon länger ein, um Handwerksbetrieben zu zeigen, was für ein Service-Plus sie bedeuten. Im Schaufenster Nord in Oldenburg demonstriert Rainer Holtz, Bereichsleiter Entwicklung und Technologietransfer, interessierten Handwerkern aus dem Sanitärbereich, wie sie ihren Kunden einen Live-Blick in ihr zukünftiges […]

Das Handwerk braucht eine extrovertierte Sicht auf die Digitalisierung!

Das nachfolgende Interview führte Jürgen Bürkel, Chefredakteur der Wissens- und Serviceplattform www.digitalize-your-business.de. Das Fachhandwerk nimmt für sich hohe Qualität in Anspruch. Der konsequente Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie ist in den meisten Betrieben „State of the Art“. Sich darauf auszuruhen wäre ein großer Fehler. Denn gerade beginnen sich die Anforderungen an das Handwerk grundlegend zu […]